Streichquartett Nr. 1
„…Sollen Nachtigallen schweigen?”


Streichquartett
Dauer: 17 min


„Dichtes, farbenreiches Klanggefüge, in dem die Natur nicht verklärt wird. Fiebrig aufgebrachte Passagen […] dann wieder experimentiert die Komponistin in der Tonproduktion, kommt der flötenden Kröte erstaunlich nah.”
(Kölner Stadt-Anzeiger)


„Doch […] schwang in jenem Stück aus dem 21. Jahrhundert auch die Sorge um eine zarte, zerbrechliche aber doch bedrohte Natur mit. Der fragende Untertitel vermittelt dieses Gefühl, das sich beim Hören einstellt, wenn Wölkchen am Harmoniehimmel aufziehen oder etwa Glissando-Linien ungebremst in die Tiefe reißen. Es ist Musik, die auf Emotionen und die gedankliche Auseinandersetzung abzielt […]”
(Rheinische Post)


„Die einzigartigen Töne und Chöre der burgundischen Geburtshelferkröten und andere geheimnisvolle Geräusche der Natur wurden Inspirationsquellen für mein erstes Streichquartett.
(Camille van Lunen über Ihr Werk)



Die Noten sind im Furore-Verlag erschienen (ISMN: 979-0-50182-075-7).












Impressum